Kirchengeschichte 1
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Martin Luther in Rom – Neuerscheinung eines Tagungsbandes

Wenige Jahre vor der Reformation hat der Augustinermönch Martin Luther Rom besucht. Was für eine Stadt hat er dort erlebt?

08.11.2017

martin_luther_in_romDer neu erschienene Band versucht darauf möglichst differenzierte Antworten zu geben. Er will damit Klischee-Vorstellungen in der älteren Forschung in Frage stellen und zugleich einen Beitrag zur Stadtgeschichte Roms leisten. Experten bieten eine Momentaufnahme der Stadt um das Jahr 1511 in vielen Facetten: Urbanistik, Kunst, Kultur, Kirche und Ökonomie. Auch die Rekonstruktion des Wissbaren über Luthers Reise selbst kommt zur Sprache. Der Band geht zurück auf eine Tagung des Jahres 2011, die vom Deutschen Historischen Institut und dem Melanchthon-Zentrum in Rom veranstaltet wurde. Verantwortlich für Tagung und Band sind Michael Matheus (Universität Mainz, ehemals DHI), Arnold Nesselrath (Vatikanische Museen und Humboldt-Universität zu Berlin) und Martin Wallraff (Ludwig-Maximilians-Universität München und Melanchthon-Zentrum Rom).




Hier finden Sie das Buch beim Verlag de Gruyter.